Das Unternehmen wurde 1904 als Hufschmiede gegründet.
Die Tätigkeiten beschränkten sich ausschließlich auf das Beschlagen von Pferden
und den Bau von Pferdewagen. Kunden waren die örtlichen Bauern und die Pferderennbahn.

Mitte der sechziger Jahre stellte sich Dörtelmann dem Strukturwandel und verlegte
sich auf die Bauschlosserei. Zum Kundenstamm zählten Städte, die Ruhrkohle AG sowie
Privat- und Geschäftsleute. Die Qualität des Familienunternehmens sprach sich herum.


Längst ist die Dörtelmann GmbH für Großkunden wie die Landesentwicklungsgesellschaft NW
von Hamm, Dortmund über Essen bis Düsseldorf aktiv.

Junior Matthias Dörtelmann: "Wir sind natürlich bis heute für jeden kleinen Auftrag ansprechbar geblieben. Sonst würde sich unser Unternehmen nicht in der vierten Generation erfolgreich am
Markt behaupten."